Zitate und Stilblüten aus der/meiner Rollenspielwelt


Dela (Kriegerin): Ich schlafe in vollen Klamotten. sonst könnte mir was abhanden kommen.
Wulf Weisfels (Thorwaler): Deine Unschuld?
Xargul (Zwerg): Nein, was wertvolles.

Xargul (Zwerg): Die Elfen sind bekloppt, aber diejenigen mit den Ruestungen *Kriegerin fixier* erst recht ...

Die Gruppe erreicht die Stadttore Gareths. Alle sind ein wenig nervös, da engagierte Bannstrahler gerade zur Hexenjagt aufgerufen haben.
Torwache (NPC): Habt Ihr irgendwelche Waffen bei Euch?
Chilagir (Hexe): Naaaain. Ich habe hier nur diesen Besen.

Die Hexe der Gruppe kommt von einem durch Bannstrahler geplatzen Hexentreffen humpelnd mit angefetzten Bein zurück zur Stadt.
Torwache (besorgt): Das sieht aber boese aus. Hat Euch etwa ein Wolf angefallen?
Chilagir (Hexe): Nein ein Fuchs.
Torwache guckt sehr zweifelnd und wird misstrauisch.
Chilagir (Hexe): Doch doch, er hat ganz fest zugebissen ...
Torwache (NPC): ...
Chilagir (Hexe): Aehm ... Mehrfach!

Die Heldengruppe befindet sich auf einem staubigen Waldweg und im prinzipiellen Unauffaelligkeits-Modus. Jemand kommt auf die Idee, dass es gut wäre, auch noch die Spuren zu verwischen.
Chilagir (Hexe): Ich verzauber einfach diesen Stock auf dass er hinter uns hin- und herwutscht.
Die naechste Zeit wartete die Heldengruppe ergebens darauf, dass der Stock endlich mit dem Wischen wieder aufhoert. Sie hatten einen kleinen, nun recht lauten Hund dabei ...
Phexlyn (Gruppenwelpe): WUFF WUFF *patsch* WUFF!

Die Heldengruppe ist seit einiger Zeit im Orkland unterwegs und auch nicht mehr sonderlich frisch.
Meister: Dort vorne seht ihr einen ausgewachsenen Orklandbären, der sich aber derzeitig nicht für Euch zu interessieren scheint.
Iber (Söldner): Wir bewegen uns leise und vorsichtig am Bären vorbei.
Meister: Kein Problem. Der Bär scheint wirklich friedlich ...
Chilagir (Hexe): Ich schleuder einen Stein nach dem Bären.
Meister: ...
Chilagir (Hexe): Ich treffe! Juchu!
Meister: ...
Restliche Mitspieler: ...
Chilagir (Hexe) (beleidigt): Ja sonst haun wir doch auch immer alles!

Die Helden entledigen sich nach einem tiefen Sturz in einen See am Ufer der patschnassen Kleidung.
Shafir (Rashtullagläubiger Magier) (komplett fassungslos): Habt ihr denn gar kein Schamgefühl?!

Die Heldengruppe kennt sich noch nicht allzulange. Die Hexe hat bislang erfolgreich ihr Stigmata (nicht gerade kleine Hörner) unter ihrem Zigeunerkopftuch verstecken koennen. Alles scheint bestens, bis sie von diesem magischem Blitz in diesem magisch gesicherten Raum getroffen wird.
Meister: Mit deinem noch vorhandenen Schwung schaffst du es noch bis in den Nachbarraum zu schlittern.
Meister: Du bist jedoch komplett verbrannt.
Shayla (Hexe): Hmm. Komplett? Lebe ich noch?
Meister: Gerade eben.
Velkan (Elf): Ich heil sie mal. *würfel*
Meister: Deine Haut ist nun jedoch kohlrabenschwarz. Die Reste deiner Kleidung zerbroeselt.
Shayla (Hexe): Ähm ... alle Kleidung?
Meister: Ja natuerlich. Ihr könnt alle einen starken Schwefelgeruch wahrnehmen.
Shayla (Hexe): Moment. Damit wir uns klar verstehen. Ich bin komplett nackt, sehe aus wie ein Knusperrösti, rieche wie frisch aus einem Pentagramm entsprungen und vor allem meine Kopfbedeckung ist floeten?!
Meister: Ja. Ja natürlich.
Shayla (Hexe): ...
Meister: ?
Meister: Oh. Ohh! Hey das ist geil!
Shayla (Hexe): Danke!
Velkan (Elf): Tja ... also ... ich zücke mein Schwert.

Die Heldengruppe ist zu einem sehr heiklen Auftrag unterwegs. Sie steht unter dem Zauberzwang Kaiser Hal persönlich ermorden zu müssen.
Dorfbengel (NPC): Und wohin reist ihr?
Oswin (Nandusgeweihter): In die grosse Stadt Gareth.
Dorfbengel (NPC): Toll! Da möchte ich auch mal hin. Was wollt ihr denn da?
Oswin (Nandusgeweihter): Och, nur Kaiser Hal umbringen.

Ein Schwarm Feuerfliegen (taubengrosse Libellenartige, die alles fressen, was bei 2 noch in der Luft ist) hat die Heldengruppe entdeckt und steuert direkt auf sie zu.
Chilagir (Hexe) (panisch zu ihrem Vertrautentier/Falken): Flieg!

Impressum