RolePlayGame - Rollenspiel als Fantasieventil


  • "Rollenspiel? Ach so, ihr spielt Theater."
  • "Nein, eigentlich nicht. Wir sitzen nur so da und erzählen"
  • "Ihr erzählt euch Geschichten?"
  • "Naja, nicht direkt. Jeder schlüpft in die Rolle einer der Personen und erlebt sie sozusagen."
  • "Ihr erlebt Geschichten?"
  • "Äh.. ja."
  • "Und wie soll das funktionieren?"
  • "Wir sagen ganz einfach, was wir tuen. Wenn wir also vor einem Drachen stehen, sagen wir, was unserer Charakter dann macht."
  • " 'Mein Charakter tötet den Drachen' "
  • "Ganz so einfach ist das auch wieder nicht. Guck mal, dieses Blatt Papier hier zum Beispiel ist Annikki. Eine Händlerin."
  • ???
  • "Na also die Zahlen da stehen für Charakter-Werte. Das da ist zum Beispiel ihr Waffenskill und das sind die Wunden, die sie maximal erleiden darf. Ist beides nicht sehr viel."
  • "Dann erleidest du eben keine Wunde."
  • "Das wird ausgewürfelt."
  • "Ah! Also ein Würfelspiel!"
  • hgl "Nein. Die Würfel geben abgesehen von Kampfhandlungen eigentlich nur Verhaltenshinweise."
  • "Und?"
  • "Na mit soetwas als Waffenskill und an Abwehr greift man keine Drachen an."
  • "Und was machst du dann mit ihnen? Tee verkaufen?"
  • "Bei Rondra, das war doch nur ein Beispiel! "
  • "Aber wo ist der Sinn?"
  • "Einfach Spaß haben, Abenteuer erleben. die verschiedensten Charakter ausspielen und sich selber erfahren dabei."
  • "Also spielt ihr doch Theater?"
  • resignier

"Aussenstehenden" das Hobby des Rollenspiels (hier die sogenannte Pen&Paper-Variante) näher zu bringen, ist manchmal in der Tat eine Herausforderung. Aber eigentlich geht es hier ja gar nicht um irgendwelche Konvertierungen :)

Unter dem Punkt Shadow Run finden sich Auszüge aus dem Audio-Tagebuch eines SR-Chars von mir.
Space Normads ist der Versuch, aus einer genialen Ursprungsidee ein komplettes Regelwerk für den freien Download zur Verfügung zu stellen.


Impressum